Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren. Sie geht davon aus, dass Körper und Seele eine Einheit sind. Krankheiten, Symptome oder Leidenszustände sind demnach entweder Ursache oder Ausdruck von seelischem Ungleichgewicht.

> Weitere Informationen: psychotherapie.at

Es gibt verschiedene Zugänge (Fachrichtungen) zur Psychotherapie. Ich bin „Integrative Gestalttherapeutin“  und verstehe mich als ein Gegenüber mit dem vieles neu erlebt, erlernt und erprobt werden kann.

> Weitere Informationen: gestalttherapie.at

Haltung

Mir ist Umgang mit meinen KlientInnen besonders wichtig, eine Atmosphäre der Offenheit und Wertschätzung zu schaffen. Ich werde Sie nicht verurteilen oder moralisieren, vielmehr möchte ich Sie dabei unterstützen Ihren eigenen Weg zu finden und (wieder) im Einklang mit sich selbst zu sein.
Ich höre zu, fühle mich ein, gebe Halt und achte dabei stets auf Sie und Ihre Bedürfnisse.
Ich gehe davon aus, dass jeder Mensch etwas anderes braucht um sich wohl zu fühlen und sich auszudrücken.

Methode

Mein Spektrum an Methoden reicht weit und passt sich an die jeweiligen Bedürfnisse meines Gegenübers an.

Ein stützendes Gespräch: Zeit, Sicherheit und ein Raum nur für Sie.

Aufstellungen von undurchsichtigen Situationen und Problemlagen mit Holzklötzchen, Stofftieren, Knöpfen oder anderen Materialien bringt oft Klarheit oder ermöglicht einen erleichternden Perspektivenwechsel.

Körperinterventionen: wenn Probleme sich im Körper zeigen durch Empfindungen, Anspannungen, Schmerzen oder auch Bewegungsimpulse, können sie behutsam thematisiert und freigesetzt werden.

Kreative Techniken wie zum Beispiel Zeichnen können manchmal Unklares, Unbewusstes oder Unaussprechbares sichtbar machen.

Durch die Arbeit mit dem leeren Stuhl lassen sich sehr gut unbewusste innere Prozesse oder Konflikte mit anderen Menschen bearbeiten.

Jeder Mensch hat seine eigenen Wege Gedanken und Gefühle auszudrücken und ich möchte Sie dabei unterstützen Ihre Eigenen zu erweitern!