Über mich

Maga (FH) Magdalena Ségur-Cabanac MSc, Psychotherapeutin für Integrative Gestalttherapie, Internal Family Systems Therapy, sowie Paar-und Sexualtherapie in Wien.

Privates

Ich bin 1984 in Salzburg geboren, verheiratet und habe zwei Kinder.

Berufliches

Während des Studiums der Sozialen Arbeit interessierte ich mich besonders für Themen wie Migration und Integration sowie Gender Aspekte in der Gesellschaft. Ich begann in der Interventionsstelle für Betroffene des Frauenhandels zu arbeiten und wechselte 2008 zum Verein Wiener Frauenhäuser. Ich konnte im Rahmen meiner Tätigkeiten als Sozialarbeiterin viele Lebens- und vor allem Frauenrealitäten kennen lernen.

Ich interessiere mich für den Menschen mit all den dazugehörigen Aspekten des Seins. Es ist mir eine Ehre, wenn sich mir Menschen mit ihrer Verletzlichkeit und Weichheit zeigen.

Ich beobachte gesellschaftliche Prozesse kritisch: globale Krisen, Kriege und gesellschaftliche Spaltungen belasten viele Menschen stark. Dazu kommen eine harte Arbeitswelt und hoher gesellschaftlicher Anpassungsdruck. Die dadurch steigende innere Belastung setzt vielen Menschen zu. Manche leiden unter Burnout, Depressionen, Ängsten, Schlafstörungen, Sinnkrisen, Lustlosigkeit, Süchten, Essstörungen, BeziehungsproblemenPrüfungsangst, etc.

Hier möchte ich meinen Beitrag leisten, damit Sie wieder mehr inneren Freiraum, neue Perspektiven und Selbstbestimmung in Ihr Leben integrieren können. Sich mit Ihren Eigenheiten und Besonderheiten(wieder) gut finden können, die sie zu dem Menschen machen, der sie sind.

AUSBILDUNG zur Psychotherapeutin

2008 -2010 psychotherapeutisches Propädeutikum beim ÖAGG, Wien

2011-2018  Fachspezifikum für „Integrative Gestalttherapie“ beim ÖAGG in Kooperation mit der Donau Universität Krems.

Seit 2014 arbeite ich in freier Praxis in Wien als Psychotherapeutin, Paar-und Sexualtherapeutin.

Im Rahmen meiner Masterarbeit habe ich einen sexualtherapeutischen Handlungsansatz basierend auf den Grundlagen der Integrativen Gestalttherapie entwickelt, mit dem ich seither in freier Praxis arbeite.

Meine Tätigkeit unterliegt der Schweigepflicht und berufsethischen Richtlinien. Ich mache meine Arbeitsweise transparent, evaluiere sie regelmäßig und halte mich auf aktuellem Forschungsstand.

FORT-und WEITERBILDUNGEN

2024                    Fortbildung „Polyvagal Theory and IFS“ mit Deb Dana und Alexia Rothman, Portugal

2022                    IFS  Level 2  Intensive Training „IFS, Addictions und Eating Disorders“

2021- 2022        Pink Therapy:  Gender Sex Relational Diversity (GSRD) Therapy , UK

2021- 2022        Ausbildung in klinischer Sexologie -Sexocorporel am ISP, Wien

2021                    3-teiliges Webinar „ Sexuality through the IFS Lens“ with Patricia Rich

2021                    Level 1 Training in „Internal Family Systems“(IFS) nach Dr. Richard Schwartz, IFS UK

2020                   3-teilige Fortbildungsreihe „ERST-Embodied Relational Sextherapy“ bei Dr. Stella Resnick, Los Angeles

2020                    Fortbildung „Trauma und Sexualität“ bei Dr. Melanie Büttner,  München

2017-2019       Weiterbildung in Paar-und Sexualtherapie beim ÖAGG, Fachrichtung Psychodrama in Wien

2015-2016       3-teilige Fortbildungsreihe: „Körperorientiertes Vorgehen in der Psychotherapie“ bei Dr.Sylvester Walch in  Franking am Holzöstersee

2015                    2- teilige Fortbildung „Paardynamik“ bei Dr. Renate Hutterer-Krisch in Wien